Pharmabusiness: Nebenwirkung Tod?

Dr. John Rengen Virapen berichtet in diesem Vortrag auf der dritten Antizensurkonferenz am 21.2.2009 (www.anti-zensur.info), wie er selbst schuldig geworden ist, kriminell, wie er selbst sagt.

Sehen Sie hier den Film:

 

Wie stehen die Ärzte dazu?
Zu diesem Thema, zum Thema HIV/AIDS, zum Thema Impfen.

Und im Gefolge der Geschäftemacherei der Pharmaindustrie entsteht dem Staat eine Waffe gegen Menschen, die Ihre ganz persönliche Sicht auf die Dinge haben, was ja deren Recht ist, diese Menschen wegzusperren. Die Psychiatrie wird zur politischen Waffe.

Die Diagnosehandbücher enthalten für jeden Menschen mindestens einen Grund, ihn mit einer psychiatrischen Diagnose auszustatten und wegzusperren. Dagegen hilft erstmal nur die eigene Festlegung, mit niemandem aus der Psychokaste in ein Gespräch einzutreten.
Eine richtige Sicherheit ist das noch nicht, denn man darf Menschen auch ferndiagnostizieren. Das heißt, man kann das zwar nicht, doch die tun so, als ob sie es könnten.

 

Und wie schlimm es inzwischen ist, können Sie aus den folgenden Beiträgen erkennen.

Sendung Beckmann:

Nachlese zur Sendung Beckmann, Repressalien gegen Frau Dr. Hanna Ziegert:

Haben manche Richter das Urteil schon vor der Verhandlung in der Tasche?

Wie nennt man das? Vielleicht Faschismus?

Und als Abschluß gebe ich Ihnen den durchaus lustigen Bericht von Gert Postel:

Um sich zu schützen, reihen Sie sich in den Widerstand gegen diesen Wahnsinn ein und verbreiten Sie diese Webseite !

Nehmen Sie Kontakt auf zur Bundesarbeitsgemeinschaft Psychiatrie-Erfahrener http://www.die-bpe.de/

Jetzt, da die Profiteure ausgemacht und die Verbrechen bekannt sind und sich die beste Form des Widerstandes, das Öffentlichmachen, bewährt hat, machen Sie mit, erzählen Sie es weiter. Sie schützen damit sich selbst und Ihre Lieben.

Danke

Post an Ingolf.Petersohn@mail.ru

Advertisements