4. Dieser Kurzfilm zeigt, daß ein Gefäßverschluß nicht zum Herzinfarkt führt. Warum Stents und Bypasse ins Leere laufen!

Landläufig und auch von den meisten Ärzten wird die Behauptung vertreten, daß ein Herzinfarkt entsteht, wenn ein Thrombus ein Herzkranzgefäß verschließt und dadurch die Durchblutung des Herzmuskels in einem bestimmten Areal verhindert wird.

So wird als Vorbeugung gern ASS (Acetylsalizylsäure) als Blutverdünner verschrieben.
ASS hat jedoch ungewollte Nebenwirkungen.

Diese Herzinfarktursache ist nicht zutreffend.

Bitte sehen Sie sich diesen Kurzfilm von Dr. med. Knut Sroka, Hamburg, an.
Dr. Sroka spricht selbst die Erläuterungen.

Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=vn73b20ltUM

Und hier seine Webseite: http://www.herzinfarkt-alternativen.de

Quelle zum Merken oder manuell downloaden: youtube.com/watch?v=vn73b20ltUM

Jetzt können Sie Ihrem Arzt helfen, Fehldiagnosen zu vermeiden.

Geben Sie ihm doch einfach den Kurzlink zu dieser Seite http://wp.me/p75K5b-e.
Auch Sie brauchen einen Hausarzt, der sein Fach versteht.

Machen Sie Ihren Hausarzt zu Ihrem Freund.

Wie nun ein Herzinfarkt tatsächlich entsteht, sehen  Sie im Dokument 5.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s