5. Wie ein Herzinfarkt entsteht und wie man ihn, während er bereits läuft, abbrechen kann

In diesem Interview, das ein Fachmann, Rolf-Jürgen Petry, Jo Conrad gegeben hat, wird der Herzinfarkt und seine Entstehung beleuchtet: https://www.youtube.com/watch?v=dW3biJ3mPo8 Zum Alpenarlament war Rolf-Jürgen Petry auch bereits eingeladen: http://www.youtube.com/watch?v=B6BbKnDvyJY Es ist im wesentlichen der gleiche Gesprächsinhalt und der Link steht hier nur der Vollständigkeit halber.

Die im Interview angesprochene Ärzteliste ist eine Sammlung, die leider nicht gepflegt werden kann. Sie enthält auch Ärzte, die nicht mehr praktizieren. Alle Äzte, die ich in den vergangenen Jahren kennengelernt habe, wollten Strophanthin zuerst nicht kennen.

Vielleicht stimmte das sogar. Im weiteren Verlauf des Gespräches verwechselten sie es bewußt oder unbewußt mit Digitalis-Präparaten, die das Gegenteil von Strophanthin tun und danach wurden sie grantig, als sie mich als Arztungläubigen erkannt hatten.

Die wenigen guten Ärzte sind die älteren Damen und Herren, die sich vermutlich von der Ärztekammer nicht mehr beeindrucken lassen. Noch mehr zum Thema, eine wirklich gute Playliste mit noch mehr Kapazitäten: https://www.youtube.com/watch?v=WV9TLz79mi4&list=PLI8jkre4HrGDos83EAJycnCN_-xGAflId

So, jetzt wissen Sie Bescheid. Der Herzinfarkt, Angina pectoris, Herzschmerzen, müßten für Sie kein Thema mehr sein, wenn Sie immer ein paar Stophanthin-Zerbeißkapseln dabeihaben, so wie ich. Im Prinzip wissen wir das alles seit 1971, seit Manfred von Ardenne, siehe Beitrag Nr. 3.

Und wenn Sie wiedermal von einem Schauspieler oder einem Fußballer hören, der an einem Herzinfarkt verstarb, dann wissen Sie, das war jemand, der seinem Arzt zu sehr vertraut hat, nicht skeptisch genug war und dies mit dem Leben bezahlt hat.

Bitte erzählen Sie es weiter, denn eine echte Lösung des Strophanthin-Versorgungsproblems ist nur dann erreichbar, wenn Millionen Menschen das Mittel nachfragen. Gerade auch Frauen nach den Wechseljahren sind gefährdet, was wir seit Prof. Veith, siehe Beitrag 1, wissen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s